Ein Obdach für Björn

Die Geschichte zu diesen Bildern ist wahrlich ein Märchen. Im Juli 2020 veröffentlichte ich die Story über den seit 30 Jahren auf der Straße lebenden Björn. Das Leben dieses sympathischen Mannes bewegte eine Leserin so sehr, dass sie auf die Idee kam, eine Freundin zu fragen, ob es nicht möglich sei, diesem Menschen ein kostenloses Obdach zur Verfügung zu stellen. Und das war es sodann in der Tat.

Wir organisierten ein Treffen und Björn nahm dieses Geschenk zunächst sehr zögerlich, dann jedoch dankbar an und musste seither seine Nächte nicht mehr auf der Straße verbringen. Mittlerweile hat er sogar eine eigene kleine Wohnung, in die er sich zurückziehen kann, wann immer es ihm beliebt. Hiermit ist meine Geschichte jedoch noch lange nicht zu Ende.

So blieb ich mit dieser engagierten Leserin weiter in Kontakt. Zunächst lediglich aus dem Interesse heraus, wie Björn mit seiner neuen Situation umgehen würde. Ungefähr eineinhalb Jahre später trafen wir uns bezüglich einer weiteren tollen Begebenheit. Als ehemals gelernte Friseurin hatte sie nämlich die Idee, Menschen von der Straße kostenlos die Haare schneiden zu wollen, darüber hinaus, ihnen ein Gefühl des Willkommenseins zu vermitteln. Natürlich war sie da bei mir an der richtigen Adresse und ich wollte diese Gelegenheit ebenfalls nutzen, um darüber einen Artikel zu verfassen. Gesagt, getan und somit passierte, womit keiner von uns so richtig gerechnet hatte.

Denn beim Fototermin zum Artikel funkte es zwischen uns mal so richtig und wir kamen uns deutlich näher, als es bisher der Fall war. Bereits beim ersten Aufeinandertreffen mit Björn fand ich diese sympathische und äußerst attraktive Frau sehr interessant. Vor allem ihr positiver Umgang mit Menschen an sich beeindruckte mich zunächst sehr.

Zudem stellte sich heraus, dass sie ein unglaublich liebenswertes Wesen besitzt, zu dem ich mich deutlich hingezogen fühlte. Und jetzt kommt das sogenannte Sahnehäubchen dieser Geschichte, denn ihr ging es nicht viel anders.

Somit geschah, was wohl geschehen musste und seither sind wir ein unzertrennliches Team, beste Freunde und vor allem ein sehr glückliches Liebespaar. Das Foto zur Story hat sie übrigens selbst gemacht, denn mittlerweile fotografiert sie ebenso gern wie ich.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner