Faces

Die Bilder zu dieser Story sind nicht mit einer Fotokamera entstanden, sondern mit meiner damaligen Filmkamera, in 24mmWide, mit Leica Dicomar Objektiv. Ich liebte das Format 24mmWide – und das tue ich noch heute. Würde ich mir wieder eine professionelle Filmkamera zulegen, hätte ein solches Format oberste Priorität für mich. Man kann damit ganz wunderbar das klassische Kino-Format abbilden und erhält dadurch eine fantastische Szenerie, wie ich finde. 

Und ich liebe Gesichter. Bei jedem neuen Filmprojekt habe ich immer versucht, mindestens eine Portrait-Szene einzubauen, um die gerade entstandene Emotionalität transportieren zu können. Sehr erstaunt hat mich dann oftmals, wie natürlich dabei Menschen vor einer Kamera wirken können, wenn sie sich entspannt fühlen. Gesichter transportieren so unglaublich viele Informationen; man muss einfach nur richtig hinsehen, um diese entdecken zu können.

Alle Bilder zu dieser Story zeigen Menschen, die mir während meiner Zeit als HB Films Freiburg ganz besonders in Erinnerung geblieben sind.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner